Stichwortsuche




Arbeiten im Ausland

Hier bekommen Sie Informationen über das Arbeiten im Ausland.

Bahrain 

Inhalt
  • Allgemeine Informationen
  • Einreisebestimmungen
  • Arbeitsmarkt
  • Wissenswertes
  • Nützliche Links

Allgemeine Informationen

Ländername: Königreich Bahrain
Größe: 710 qkm
Hauptstadt (Einwohnerzahl): Manama, circa 200.000 Einwohner


Klima: sehr heiße Sommer, gemäßigte Wintermonate, hohe relative Luftfeuchtigkeit
Lage: Saudi-Arabien vorgelagerter aus 33 Inseln bestehender Archipel, etwa in der Mitte des Persisch-Arabischen Golfs


Bevölkerung: circa 1 Million, davon rund 50 % Ausländer. Wachstum circa 4 %
Landessprache(n): Arabisch, Englisch als Geschäftssprache


Religion(en), Kirchen: Islam, rund 70 % der einheimischen Bevölkerung sind Schiiten. Kultfreiheit


Staatsform/Regierungsform: seit 14.02.2002 Monarchie auf Verfassungsbasis

 

Einreisebestimmungen

Mit folgenden Dokumenten ist die Einreise für europäische Staatsangehörige möglich:


  • ein sechs Monate über die Reise hinaus gültiger Reisepass
  • ein sechs Monate über die Reise hinaus gültiger vorläufiger Reisepass
  • ein sechs Monate über die Reise hinaus gültiger Kinderpass
  • ein sechs Monate über die Reise hinaus gültiger Reisepass (für Kinder)
  • ein bereits vorhandener Eintrag in den Reisepass eines Elternteils (für Kinder)

Touristen erhalten ein Einreisevisum nach Vorlage eines mindestens. 6 Monate gültigen Reisepasses gegen eine Gebühr in Höhe von ca. 10 € für einen Aufenthaltszeitraum von max. 14 Tagen bei Ankunft am Flughafen.


Es besteht die Möglichkeit das Visum durch die örtliche Passbehörden General Directorate of Nationality, Passports & Residence (GDNPR, Diplomatic Area, P.O. Box 331, Manama, Tel. +973-17 399707, Fax +973-17 532152) einmalig gebührenpflichtig um 14 Tage verlängern zu lassen. Die Verlängerung bedarf allerdings der Zustimmung eines einheimischen Sponsors (Hotelbestätigungen werden u.a. akzeptiert).


Weiterhin besteht die Möglichkeit, Visa bereits vor Einreise elektronisch zu erwerben. Weitere Informationen zum eVisa sind unter www.evisa.gov.bh - eVisa werden für einen Gültigkeitszeitraum von 30 Tagen ausgestellt, berechtigen allerdings ebenfalls nur zu einem Aufenthalt von max. 14 Tagen mit gebührenpflichtiger Verlängerungsoption.

Ein längerfristiger Aufenthaltstitel wird vom GDNPR erteilt, sofern eine Bürgschaft einer Einzelperson bzw. des Arbeitgebers vorgelegt wird. Gelegentlich wird der Reisepass während der Dauer des Aufenthalts von Arbeitgebern einbehalten.

Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt entspricht dem internationalen Standard. In Bahrain gilt die 48-Stunden-Woche, gearbeitet wird an 6 Tagen, 8 Stunden pro Tag. Einzige Einschränkung: Bei Neuanstellungen sollten zuerst Bahrainis eingestellt werden. Der Privatisierungsprozess wird von höchster Stelle unterstützt, auch um für Bahrainis die Möglichkeit zu schaffen, gute Jobs zu finden. Trainingsprojekte für Angestellte gehören zu den Selbstverständlichkeiten. Die Arbeitskosten sind niedrig, die meisten Bahrainis sind bilingual (arabisch/englisch).

Wissenswertes

Die Menschenrechtssituation in Bahrain hat sich infolge der begonnenen Reformen erheblich verbessert. Mittlerweile sind Demonstrationen auch in Bahrain zu einem nicht mehr außergewöhnlichen Mittel demokratischer Willensäußerung geworden. Die Regierung bekennt sich zu den Menschenrechten. Trotz des großen Einsatzes von Scheicha Sabeeka Al Khalifa, der Frau des Königs, gibt es weiterhin Defizite vor allem bei der Gleichstellung der Frau sowie der Rechtsstellung ausländischer Arbeitskräfte.

Es gilt weiterhin die Todesstrafe - diese wird aber sehr wenig angewandt.


(Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.)

Nützliche Links

Auswärtiges Amt