Stichwortsuche




Arbeiten im Ausland

Hier bekommen Sie Informationen über das Arbeiten im Ausland.

Litauen 

 Inhalt:
  • Allgemeine Informationen
  • Aufenthalts-/ Arbeitsgenehmigung
  • Sozialversicherung
  • Arbeitsmarkt
  • Lebensstandard
  • Nützliche Links

Allgemeine Informationen

Die Republik Litauen hat eine Landesfläche von 65.000 km² und ist somit größter der drei baltischen Staaten. Ihre Bevölkerung umfasst 3,37 Mio. Einwohner, wobei neben 83,5% Litauer auch Polen, Russen, Weißrussen, Ukrainer und Deutsche registriert sind. Litauen grenzt an Lettland, Belarus, Polen und Russland. Die Hauptstadt Wilna ist mit 553.000 Einwohnern zentraler Punkt von Regierung, Kultur und Wirtschaft.
Staatsform: parlamentarische Demokratie mit 10 Verwaltungsbezirken

Aufenthalts-/ Arbeitsgenehmigung

Eu-Bürger haben die Möglichkeit sich bis zu 90 Tagen (im halben Jahr) ohne Visum in Litauen aufzuhalten. Für einen längeren Aufenthalt ist eine Aufenthaltsgenehmigung nötig. Diese wird EU-Bürgern im Falle von Arbeitssuche ohne Probleme gewährt. Sie benötigen keine gesonderte Arbeitserlaubnis. Die Meldung des neuen "ausländischen" Arbeitnehmers bei der Immigrationsbehörde und dem Arbeitsamt übernimmt der litauische Arbeitgeber.

Sozialversicherung

Hält sich der Arbeitnehmer länger als ein halbes Jahr in Litauen auf, muss er seine Einkünfte auch dort versteuern und Sozialabgaben zahlen. Die Einkommensteuer beträgt regulär 24 %. Für die Sozialabgaben zahlen Arbeitnehmer nur 3% (den größten Teil übernimmt der Arbeitgeber mit 31%).

Arbeitsmarkt

Zunächst war es der Export, der das starke Wachstum Litauens vorantrieb, seit einigen Jahren ist es der private Konsum. Die wichtigsten Wirtschaftszweige sind das Transportwesen, der Handel und der Dienstleistungssektor. Es werden verstärkt qualifizierte Verkäufer, Köche, Fahrer und Baufachkräfte gesucht, da die eigenen Fachkräfte ins westeuropäische Ausland abwandern.
Um in Litauen arbeiten zu können, sollte man die Landessprache beherrschen.

Lebensstandard

Das allgemeine Preisniveau in Litauen ist im EU-Ländervergleich niedrig, doch das Lohnniveau ebenfalls. Viele Unternehmen zahlen aus diesem Grund Gehaltsbestandteile bar aus und somit nicht versteuert.
Ebenfalls zu beachten ist, dass das Lohnniveau abhängig von dem Landesbezirk ist, in dem man arbeitet. Teilweise sind die Löhne in bestimmten Regionen bis zu ein Fünftel höher als in anderen.


(Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird routinemäßig aktualisiert. eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen kann nicht übernommen werden.)

Nützliche Links

Auswärtiges Amt