Stichwortsuche




Arbeiten im Ausland

Hier bekommen Sie Informationen über das Arbeiten im Ausland.

Mexiko 

Inhalt
  • Allgemeine Informationen
  • Einreisebestimmungen
  • Landesspezifische Sicherheitshinweise
  • Arbeitserlaubnis
  • Arbeitsmarkt
  • Nützliche Links

Allgemeine Informationen

Ländername: Vereinigte Mexikanische Staaten (Estados Unidos Mexicanos)
Hauptstadt: Mexiko-Stadt (ca. 22 Mio. Einwohner im Großraum)
Landesgröße: 1.958.201 qkm


Lage und Klima: Zwischen 15° und 32° nördlicher Breite und 87° und 117° westlicher Länge. Klima in Küstengebieten tropisch, in der Hauptstadt (2250 m) tropisches Höhenklima. Regenzeit Mai bis Oktober.


Bevölkerung: circa 110 Millionen, vorwiegend Mestizen, ca. 12 Millionen Indios ("Indígenas"), mit 62 Stämmen oder Völkern; jährliches Bevölkerungswachstum ca. 1,1 %

Landessprache: offizielle Landessprache ist Spanisch (ferner gibt es über 80 Indiosprachen: Náhuatl: 24 %, Maya: 13 %, Mixteco: 7,2 %)
Religion: 87 % römisch-katholisch, 7,5 % Protestanten, Mormonen, Zeugen Jehovas etc. bei starken regionalen Unterschieden (z.B. in Chiapas über 30 % Protestanten), seit 1873 strikte Trennung von Staat und Kirche


Staats- und Regierungsform: Bundesstaat (31 Staaten, 1 Bundesdistrikt), Präsidialsystem

Einreisebestimmungen

Die folgenden Dokumente müssen bei der Einreise nach Mexiko vorgelegt werden:


  • gültiger (vorläufiger) Reisepass mindestens noch 6 Monate über die Reisedauer hinaus gültig
  • Kinderreisepass + Foto oder Eintrag in den Reisepass eines Elternteils + Foto

Touristen benötigen für die Einreise nach Mexiko eine Touristenkarte (genannt "FMT"). Diese erhalten Sie während des Fluges und an den Grenzübergangsstellen nach Mexiko. Bei Grenzübertritt wird die Karte gestempelt und der Gültigkeitszeitraum eingetragen.

Eine Verlängerung dieser Karte auf bis zu sechs Monate kann bei der zuständigen Behörde in Mexiko (Instituto Nacional de Migración) beantragt werden. Jedoch besteht auf eine Verlängerung des Aufenthaltsrechts kein Anspruch.

Touristen

Landesspezifische Sicherheitshinweise

Die Kriminalität ist in Mexiko ein großes Problem. Allein in Mexiko-Stadt werden täglich mehrere Hundert kriminelle Delikte gemeldet, die Dunkelziffer dürfte wesentlich höher liegen. Immer wieder sind auch Polizeikräfte bzw. uniformiertes Sicherheitspersonal an Straftaten beteiligt.

In Mexiko, in Zentralamerika, der Karibik und den südlichen Bundesstaaten der USA ist von Mai bis November Hurrikan-Saison. Es muss mit Tropenstürmen, starken Regenfällen und auch mit Erdrutschen gerechnet werden.

Es folgen wichtige Hinweise für Ihre Sicherheit während ihres Aufenthaltes in Mexiko:


  • Es sollten nur Taxis von offiziellen Taxiständen (Sitios) oder telefonisch bestellte benutzt werden
  • Geld und Wertsachen, v.a. auffälligen Schmuck nicht sichtbar am Körper tragen, meiden Sie unübersichtliche Menschenansammlungen
  • Opfer eines Überfalls sollten keine Gegenwehr leisten, Straßendiebe sind oft bewaffnet
  • Vermeiden Sie bei Dunkelheit einsame Viertel, Fahrten mit dem Pkw oder mit dem Bus, während der Fahrt sollten Fenster geschlossen und Türen verriegelt sein
  • Wichtige Dokumente (Reisepass, Flugticket, etc.) sollten im Hotelsafe deponiert werden. Diese sind auf Mexikos Schwarzmärkten viel Geld wert
Beachten Sie die regionalen Wettervorhersagen und die Hinweise der lokalen Sicherheitsbehörden.

Arbeitserlaubnis

Touristen dürfen keine weiteren Tätigkeiten ausüben. Für darüber hinausgehende Aktivitäten (z.B. als humanitärer Helfer oder Beobachter im Auftrag von Nichtregierungsorganisationen) wird eine spezielle Aufenthaltserlaubnis benötigt, die vor der Einreise über die mexikanischen Vertretungen im Ausland oder teilweise mit Touristenvisum in Mexiko entsprechend der Tätigkeit beim mexikanischen Innenministerium (Gobernación, Abt. Instituto Nacional de Migración) beantragt werden muss.

Sofern ein längerer Aufenthalt bzw. Erwerbstätigkeit in Mexiko beabsichtigt ist, sollte vor Reiseantritt die mexikanische Botschaft in Berlin oder das mexikanische Generalkonsulat hinsichtlich der Visavoraussetzungen kontaktiert werden.

Wenn Sie in Mexiko arbeiten möchten benötigen Sie eine spezielle Aufenthaltsgenehmigung welche vor der Einreise bei der mexikanischen Vertretung in Deutschland oder teilweise in Mexiko beim mexikanischen Innenministerium beantragt werden muss.

Wenn man als deutscher Staatsbürger in Mexiko arbeiten möchte muss das Arbeitsvisum (FM3) beantragt werden. Mit diesem Visum hat man einen Nichteinwanderer Status und ist berechtigt sich ein Jahr in Mexiko aufzuhalten. Dieses Visum muss jedes Jahr erneuert werden. Spätestens 30 Tage nach Einreise muss man sich in Mexiko bei der Migrationsbehörde des Innenministeriums (Instituto Nacional de Migración de la Secretaria de Gobernación) melden und registrieren lassen. Diese Genehmigung ist Arbeitgeber bezogen und erlaubt nicht die Aufnahme einer anderen Tätigkeit, auch nicht in der gleichen Branche. Nach Beendigung oder Wechsel der angegebenen Tätigkeit muss das Innenministerium binnen 30 Tagen informiert werden. Bei Aufgabe der Tätigkeit muss das Land nach 30 Tagen verlassen werden.

Arbeitsmarkt

Mexiko ist allgemein kein Einwanderungsland und eine Dauerniederlassungsgenehmigung sowie eine Arbeitsgenehmigung an ausländische Staatsangehörige ist nur schwer zu erhalten.

Bei einer jährlichen Bevölkerungszunahme von ca. zwei Millionen Menschen sind Arbeitsplätze rar und für ausländische Staatsangehörige mit einer Reihe von Bedingungen verbunden:


  • Der Ausländeranteil in mexikanischen Unternehmen darf maximal 10 % betragen
  • Es darf keine Arbeitsstelle von einem Ausländer besetzt werden wenn ausreichend mexikanische Bewerbungen vorhanden sind
  • Arbeitgeber müssen nachweisen, dass eine entsprechende Arbeitskraft auf dem mexikanischen Arbeitsmarkt nicht zu finden ist

Beste Aussichten auf eine Anstellung und Arbeitsbewilligung haben überdurchschnittlich hoch qualifizierte Fachkräfte und ausgebildete Fachleute, von denen man sich einen positiven Impuls für die mexikanische Wirtschaft verspricht.


Jeder - auch ausländische - Arbeitnehmer sind zur Abgabe der Einkommenssteuer (Impuesto sobre la Renta, kurz ISR), verpflichtet. Der maximale Steuersatz liegt bei 35 %.


Mexiko lockt mit seinen 10.000 Kilometern schneeweißer Strände und traumhaften Buchten, der sagenumwobenen Welt der Maya und Azteken, Städten mit ihren Bauten aus altspanischer Kolonialzeit, versteckten Paradiesen für Naturliebhaber, Regenwäldern, Vulkanen und der Gastfreundschaft seiner Bewohner Jahr für Jahr mehr Touristen in "das Land, wo der Sommer wohnt" und hat sich damit zu einem der bedeutendsten Touristenziele der Welt entwickelt. Die Deviseneinnahmen und Touristenankünfte steigen von Jahr zu Jahr kontinuierlich an: Mittlerweile stellt die Tourismusindustrie mehr als 1,8 Millionen Arbeitsplätze in Mexiko.


(Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.)

Nützliche Links

Mexiko-Lexikon

Hoteljobs in Mexiko

Auswärtiges Amt