Stichwortsuche




Arbeiten im Ausland

Hier bekommen Sie Informationen über das Arbeiten im Ausland.

Russland 

Inhalt:
  • Allgemeine Informationen
  • Aufenthalts-/ Arbeitsgenehmigung
  • Sozialversicherung
  • Arbeitsmarkt
  • Lebensstandard
  • Wohnungssuche
  • Nützliche Links

Allgemeine Informationen

Die Russische Föderation (142,0 Millionen Einwohner (79,8 % Russen, 3,8 % Tataren, 2 % Ukrainer, 1,1 % Tschuwaschen, 1,1 % Baschkiren, 0,8 % Armenier und 0,4 % Russlanddeutsche), Fläche 17.098.200 qkm) mit 14 Landesgrenzen (Gesamtlänge = 20.017 Kilometer) zu Nachbarstaaten wie Norwegen, Finnland, Ukraine, China, Mongolei und weitere, ist eine Präsidialdemokratie mit föderativem Staatsaufbau. Sein Staatsoberhaupt ist seit 2008 Präsident Dmitri Anatoljewitsch Medwedew. Die Amtssprache ist Russisch und das russische Zahlungsmittel der Rubel bzw. die Kopeken (1 Rubel=100 Kopeken).
Die Hauptstadt Moskau mit allein 10,5 Millionen Einwohner ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes mit Hochschulen und Fachschulen sowie zahlreichen Kirchen, Theatern, Museen, Galerien. Sie ist die größte Stadt Europas. Russland ist 2007 mit einem realen Wachstum von 8,1 % zur elftgrößten Wirtschaftsmacht der Welt aufgestiegen.

Aufenthalts-/ Arbeitsgenehmigung

In der Russischen Föderation ist die Hauptvoraussetzung für die Beschäftigung ausländischer Staatsbürger das Vorliegen einer Genehmigung, dass der Arbeitgeber ausländische Arbeitskräfte beschäftigen darf, sowie das Vorliegen einer Arbeitserlaubnis beim ausländischen Arbeitnehmer. Die Genehmigungen werden i.d.R. für ein Jahr erteilt. Ist die Genehmigung des Arbeitgebers erteilt, bekommt der Arbeitnehmer seine Arbeitserlaubnis.
Vor der Einreise ist zusätzlich ein Visum zu beantragen. Innerhalb von 3 Arbeitstagen muss der Arbeitnehmer sich dann an seinem Arbeitsort registrieren lassen.

Sozialversicherung

Das in der Russischen Föderation bestehende System der Sozialversorgung basiert auf der Einrichtung von Sozialfonds. Diese Fonds umfassen die Rentenversicherung, die Sozialversicherung und die medizinische Versorgung. Die Abgaben an diese Fonds werden hauptsächlich durch den Arbeitgeber in Abhängigkeit von der Höhe der Lohn- und sonstiger steuerpflichtiger Zahlungen an den Arbeitnehmer vorgenommen. Dabei ist zu beachten, dass trotz dieser Sozialfonds der geforderte Umfang der Sozialleistungen der Arbeitnehmer nicht unbedingt garantiert ist. Sehr häufig fällt der Anspruch geringer aus. Sie haben daher vielmehr einen fiskalischen Charakter. Dies ist der Grund dafür, dass weder Arbeitgeber noch Arbeitnehmer an der Entrichtung der Sozialabgaben interessiert sind. Zusätzlich ist es in Russland Pflicht eine Versicherung für Betriebsunfälle einzurichten.

Arbeitsmarkt

In Russland ist ein stetiges Wachstum des Bruttoinlandproduktes zu verzeichnen. Die zunehmende Investitionstätigkeit ausländischer Unternehmen insbesondere im europäischen Teil Russlands hat inzwischen auf dem russischen Arbeitsmarkt deutliche Spuren hinterlassen: Der Bedarf an lokalen Fach- und Führungskräften wächst und kann insbesondere in den Wirtschaftszentren kaum noch gedeckt werden. Die führende Branche, in den wichtigsten Wirtschaftssektoren produzierende und verarbeitende Gewerbe, ist der Energiebereich. Es folgen Gastgewerbe, Handel und Verkehr.
Russland ist 2007 mit einem realen Wachstum von 8,1 % zur elftgrößten Wirtschaftsmacht der Welt aufgestiegen.

Lebensstandard

Das Interesse und das Angebot an kulturellen Ereignissen ist nach wie vor sehr groß. Speziell Moskau und St. Petersburg sind die kulturellen Zentren des Landes.
Das Bildungswesen wurde im Herbst 2005 zu einem der "national vorrangigen Projekten" erklärt. Lange Zeit finanziell Not leidend ist das russische Bildungswesen nun ein Bereich, bei dem viele Investitionen und Umstrukturierungen nach und nach geleistet werden.

Wohnungssuche

Obwohl die Wohnungen, gerade in den Ballungszentren, meist sehr klein sind, werden sie häufig von mehreren Menschen bewohnt. Der Wohnungsmarkt ist dort sehr umstritten.
Moskau ist in punkto Miethöhe eine der teuersten Städte der Welt, obwohl das Wohnungsangebot stetig steigt. Viele Ausländer bevorzugen aufgrund der Luftverschmutzung Wohnungen im Westen oder Südwesten der Stadt.
Man sollte darauf achten, dass sich die Wohnung in einem gesicherten und gerade im Hinblick auf die Sanitäreinrichtungen gut ausgestatteten Haus befindet. Da die Kriminalität noch sehr hoch ist, sind gesicherte Hauseingänge, bewachte Parkplätze und eine angesehene Wohngegend ein wichtiger Faktor. Daher empfiehlt es sich, sich die Wohnungen immer selbst anzuschauen.

(Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen kann nicht übernommen werden.)

Nützliche Links

Auswärtiges Amt

Russian online

Hoteljobs in Russland