Stichwortsuche


Bewerbungs-ABC

Arbeitsamt

Bei Ihrer Stellensuche können Sie auch das Arbeitsamt einschalten, dessen Prospektmaterial Sie auf weitere Ideen bringen kann (Umschulung, Fort- oder Weiterbildung, Teilzeitarbeit). Auch die vom Arbeitsamt bereitgehaltenen Berufsbilder enthalten wichtige Informationen, die Ihnen eine realistische Bewerbung ermöglichen. Wenn Sie arbeitslos sind, erhalten Sie vom Arbeitsamt einen "Vermittlungsgutschein" mit Hilfe dessen Sie private Personalvermittler für die Stellensuche einschalten können.

Beim Arbeitsamt können Sie Ihre Bewerbung auch deponieren und werden informiert, wenn sich ein Unternehmen für Sie interessiert. Sie können sich damit einverstanden erklären, dass Ihre Bewerbung vervielfältigt werden darf, können dann aber nicht mehr absolute Vertraulichkeit erwarten, jedoch ohne weiteres Sperrvermerke angeben. Achten Sie unbedingt auf die Aktualität Ihrer Bewerbung: Neue Einkommenszahlen, neue Kündigungsfristen, neues Foto, Beschäftigungsdauer in der letzten oder jetzigen Stelle, neue Qualifikationen etc.

Das Formblatt und die Form Ihrer Arbeitsamt-Bewerbung sollten Sie allerdings auf keinen Fall für eigene Aktionen verwenden: Personalleiter und -berater wissen, wie eine Bewerbung vom Arbeitsamt aussieht. Bedenken Sie immer wieder, dass Ihre persönliche Bewerbung individuell auszusehen hat.