Stichwortsuche


Gehalts ABC

Belegschaftsaktie

Die Vergabe von Belegschaftsaktien ist die traditionelle Methode der Mitarbeiterbeteiligung. Konzerne wie Lufthansa, Dresdner Bank, Deutsche Bank, VW, DaimlerChrysler, etc. bieten ihrer Belegschaft seit Jahrzehnten an, Aktien des eigenen Unternehmens zu Sonderkonditionen zu erwerben.

Bei Belegschaftsaktien werden Rabatte zwischen 20 % und 40 % gewährt, bis zu 154 Euro Rabatt jährlich sind steuer- und sozialversicherungsfrei. Zumeist werden bestimmte Zeiträume oder Stichtage zum Verkauf der Belegschaftsaktien vorgesehen.

Auch vermögenswirksame Leistungen können in Belegschaftsaktien angelegt werden. In der Regel unterliegen die Aktien einer Sperrfrist; erst nach deren Ablauf dürfen sie verkauft werden.