0

Jobs per E-Mail

Speicher deine aktuelle Suche ab und erhalte kostenlos passende Jobs per E-Mail!

Aktuelle Filter

Du kannst deine Suche weiter einschränken, indem du unten ein oder mehrere Filterkriterien auswählst.

    Controller Jobs: 8 Stellenangebote online

    Controller Jobs: 8 Stellenangebote online

    8 Controller Jobs

    Jobs als Controller gesucht?

    Neue Stellenangebote im Bereich Controlling sind online! Jetzt bewerben!

    Stellenangebote als Controller gesucht? Dann haben wir hier etwas für Sie! Auf dieser Seite finden Sie interessante Jobs als Controller in Unternehmen aus der Hotellerie und Gastronomie. Informieren Sie sich noch heute über interessante Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten. Finden auch Sie hier den passenden Job und schicken Sie Ihre Bewerbung über unser Online-Formular oder per E-Mail raus. Jetzt den neuen Job sichern!

    Was gehört zum Job als Controller?

    Sie suchen Stellenangebote als Controller? Jobs in diesem Bereich kann man in verschiedenen Wirtschaftszweigen finden. Controller sind für den wirtschaftlichen Fortbestand eines Unternehmens elementar wichtig. In kleineren Betrieben werden Aufgaben des Controllers meist von der Unternehmensführung übernommen. Ab einer Unternehmensgröße von 200 Mitarbeitern ist ein eigenständiger Controller für die verschiedenen Planungs- und Analyseaufgaben zuständig. Er hat eine ganze Menge Verantwortung, die er übernehmen muss. Controller unterstützen Unternehmen dabei effizienter am Markt auftreten zu können, da sie für verschiedene Unternehmensbereiche Optimierungssaufgaben übernehmen.

     

    Wie wird man Controller?

     

    Bei dem Berufsbild des Controllers handelt es sich um eine Weiterbildung. Dies setzt wiederum voraus, dass Sie bereits einen Abschluss in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf und dreijährige Erfahrung aus der betrieblichen Praxis mitbringen. Sie haben keine Ausbildung im kaufmännischen Bereich, sondern mit einem anderen Schwerpunkt absolviert? Auch dann sind die Türen nicht vollkommen verriegelt. Wer neben einer Ausbildung, über eine mindestens vierjährige Berufspraxis verfügt, kann ebenfalls eine Weiterbildung zum Controller besuchen. Damit haben auch Quereinsteiger eine Chance. Eventuell sind Sie aber auch erfolgreicher Absolvent eines BWL-Studiums. In vielen Stellenangeboten zum Controller werden umfassende Buchhaltungskenntnisse und betriebswirtschaftliches Interesse gefordert. Sie finden sich darin wieder? Dann ist der Job des Controllers genau das Richtige für Sie.

     

    Aufgaben eines Controllers

     

    Controller sind Spezialisten für Unternehmensprozesse und sind in verschiedenen Projekten involviert. Sie arbeiten bereichsübergreifend und unterstützen damit die Gesamtsteuerung des Unternehmens. Außerdem planen und kontrollieren sie die Geschäftsprozesse. Eine hohe Wirtschaftlichkeit – das ist das Motto des Controllers. All seine Tätigkeiten orientieren sich an dieser Devise. Er beschafft Daten, bereitet diese auf und analysiert sie. Wenn ihm Auffälligkeiten in der Bilanz ins Auge stechen, unterrichtet er die Geschäftsleitung darüber. Controller werten das komplette Zahlenmaterial aus und verdichten alle Informationen in einem umfassenden Bericht. Dadurch liefern sie wichtige Entscheidungshilfen für die Unternehmensführung und stehen dieser mit Empfehlungen und Ratschlägen zur Seite. Auf dessen Grundlage werden beispielsweise Maßnahmen für Kosteneinsparungen abgeleitet. Selbstverständlich interessiert es Betriebe auch, wie die Kosten- und Erlössituation in der Zukunft aussehen könnte. Hier kommt der Controller ins Spiel, in dem er Prognosen über erwartete Geschäftsverläufe aufstellt. Neue Mitarbeiter sollen eingestellt werden. Sofort kalkuliert der Controller die Kosten und überprüft die Rentabilität dieser Neueinstellungen. Eine ständige Überwachung des Zahlenmaterials ist Routinearbeit in diesem Job. So warnt er auch vor unwirtschaftlichen Handlungen, die sich in seinen Augen nicht rechnen. Wenn es um das Thema Umsatzzahlen und Budgets geht, sind Controller die richtigen Ansprechpartner. Das Geschehen am Markt unterliegt seiner ständigen Beobachtung. Er leitet daraus bedarfsgerechte Vorhaben und Problemlösungen ab. Damit ist er aktiv gefragt und gibt eigenständig Anstöße für Veränderungsprozesse.

     

    Was wird in Stellenangeboten zum Controller gefordert?

     

    Wer als Controller arbeiten möchte, sollte durchsetzungsfähig und selbstbewusst sein. Sie sind häufig nicht beliebt, wenn es um die Durchsetzung kostenintensiver Maßnahmen oder Pläne geht. Das neue Projekt ist entwickelt und Freude bricht aus, bis die Nachricht aus dem Controlling eintrifft, dass die erarbeiteten Maßnahmen unter der Berücksichtigung von kostenrechnerischen Gesichtspunkten nicht zu realisieren sind. Enttäuschte Gesichter, in die der Controller blickt. Eine solche Verkündung ist sicher keine leichte Aufgabe, die viel Mut zur richtigen Entscheidungsfindung verlangt. Schließlich werden nicht alle am Unternehmen Beteiligten, auch auf Managementebene, damit einverstanden sein und versuchen ihre Interessen und Meinungen entsprechend durchzusetzen. Controller geraten oft in einen Zielkonflikt aus Kostenreduktion einerseits und kostspieliger Maßnahmen zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit und vielen anderen Aspekten andererseits. Ein guter Controller, argumentiert in angemessener Art und Weise seinen Standpunkt und fällt eine kompromissbereite Entscheidung hinsichtlich der Kosten. Damit haben Controller eine sehr wichtige Aufgabe in jedem Unternehmen. Nur wer wirtschaftlich arbeitet wird auch langfristig am Markt bestehen können. Ein kluger und strategischer Kopf des Controllers ist für eine übersichtliche Kosten-und Erlösstruktur unabdingbar. Der Controller ist auf die Zahlen jeder Abteilung angewiesen. Daher muss er teamfähig sein und gut mit den anderen Unternehmensbereichen zusammenarbeiten können. Sie würden über sich selber sagen, dass Sie ordentlich und strukturiert arbeiten? Das sollten Sie auch, denn das Aufgabengebiet eines Controllers erfordert höchste Sorgfalt, sowie Genauigkeit bei der Arbeit. Fehlerhaft aufbereitete Unterlagen können unter Umständen gravierende Auswirkungen haben, da das Management aus den falschen Zahlen fehlerhafte Handlungsalternativen für die gegenwärtige Geschäftslage, aber auch für die Zukunft ableitet. Das Ergebnis dieser Gleichung wird mit hoher Wahrscheinlichkeit im negativen Bereich angesiedelt sein. Ebenso wichtig sind dabei auch Kenntnisse in MS –Office. In größeren Unternehmen sind auch Fertigkeiten im Umgang mit SAP von Vorteil. Der Umgang mit Zahlen bereitet Ihnen großen Spaß? Dann werden Sie große Freude haben. In vielen Stellenangeboten als Controller fordern Arbeitgeber von ihren Bewerbern eine stark ausgeprägte Affinität für Zahlen. Schließlich wird man täglich mit ihnen in Berührung kommen. Geduld und Ausdauer spielen ebenfalls eine sehr wichtige Rolle, wenn es darum geht gewisse Pläne in die Tat umsetzen zu wollen. Dabei sind Niederlagen und Rückschläge häufig keine Seltenheit. Erfahrene Controller wissen das und behalten das Wesentliche im Auge. Damit Controller Optimierungen oder geplante Vorgehensweisen implementieren können, benötigen sie großes Verhandlungsgeschick, um Manager davon zu überzeugen. Da viele Unternehmen im heutigen Zeitalter international aufgestellt sind, sollte man als Controller fließende Fremdsprachenkenntnisse vorweisen können.

     

    Was verdient man als Controller?

     

    Controller können in mittelständigen Unternehmen über ein Jahresgehalt zwischen 36.000 € und 45.000 € verfügen.

     

    Sie könnten sich vorstellen im Job des Controllers zu arbeiten? Sie können auch die notwendigen Qualifikationen und Fertigkeiten vorweisen? Dann nutzen Sie Ihre Chance und informieren Sie sich in den Stellenanzeigen über genaue Anforderungen, das Unternehmen und den Ansprechpartner. Anschließend können Sie sich über unser Online-Formular oder per E-Mail bei den jeweiligen Unternehmen bewerben. Ergreifen Sie die Initiative und unterstützen Sie Unternehmen mit Ihrem know-how.